Augarten Contemporary

Arnulf Rainer - Dieter Roth

26 Sep 2008 - 11 Jan 2009

Arnulf Rainer - Dieter Roth
Ausstellungsansicht
© Pressefotos/Schedl
ARNULF RAINER - DIETER ROTH
"Misch- und Trennkunst"

Gemeinschaftsarbeiten aus den Jahren 1973 bis 1980

26. September 2008 bis 11. Jänner 2009
Orangerie, Unteres Belvedere

Das Belvedere zeigt die erste umfassende Ausstellung der Gemeinschaftsarbeiten von Arnulf Rainer und Dieter Roth aus den Jahren 1973 bis 1980, welche hauptsächlich in Wien entstanden sind. Rund 120 Zeichnungen, Malereien, Fotografien und Videofilme geben Einblick in eine der intensivsten und kreativsten Kollaborationen in der Kunst der letzten Jahrzehnte. Unter den Werkgruppen befinden sich zahlreiche Arbeiten, die erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden.
Armulf Rainer (geb. 1929) und Dieter Roth (1930 bis 1998) kannten einander seit den 60er Jahren, bevor eine Einzelausstellung Roths in der neu gegründeten Galerie Grünangergasse in Wien im Jahr 1972 den Anlass zu ersten gemeinsamen Zeichnungen und Grafiken bot. Arnulf Rainer - damals bereits der international einflussreichste österreichische Künstler der Gegenwart - stellte Dieter Roth bis 1979 ein Zimmer in seiner Atelierwohnung in der Wiener Mariahilferstrasse zur Verfügung, worauf Roth regelmäßig in Wien weilte und zusammen mit Rainer in tage- und nächtelangen Arbeitssitzungen etwa 500 Gemeinschaftsarbeiten schuf. Teile dieses Gemeinschaftswerk wurden lediglich vor mehr als dreißig Jahren in zwei kleinen Ausstellungen in der Galerie Grünangergasse in Wien und im Kulturhaus Graz gezeigt. Es geriet in der Folge weitgehend in Vergessenheit. Auch die bahnbrechende Roth-Retrospektive im Schaulager in Basel und im MOMA in New York konnte die Gemeinschaftsarbeiten mit Arnulf Rainer nicht berücksichtigen, da der Verbleib dieser Werke zu diesem Zeitpunkt noch unbekannt war. Damit sind in der Ausstellung des Belvedere die Gemeinschaftsarbeiten von Rainer und Roth, die durchwegs in Wien entstanden sind, zum ersten Mal in der Stadt ihrer Entstehung in einer öffentlichen Institution zu sehen.
„Misch- und Trennkunst “ nannten Arnulf Rainer und Dieter Roth ihre gemeinsamen Arbeiten - je nachdem, ob sie vierhändig am gleichen Motiv tätig waren (Mischkunst) oder ob sie sich den Bildträger zuvor aufteilten, um in einer Art Wettstreit unterschiedliche Lösungen für die gleiche Idee zu schaffen. Durchgehendes Merkmal dieser Arbeiten ist ein schier rand- und bandloser Humor, der frei von Selbstzensur und von den gewohnten Hemmungen der individuellen Künstlerkarriere sowohl Arnulf Rainer als auch Dieter Roth zu neuen Ufern treibt. Besonders Arnulf Rainer erscheint in der Zusammenarbeit mit Dieter Roth in neuem, unerwarteten Licht: Situationskomik, Witz und spielerische Momente werden als Charaktereigenschaften Arnulf Rainers kenntlich, die auch für sein individuelles Werk bedeutsam sind.
 

Tags: Grafiken, Rainer Fetting, Arnulf Rainer, Dieter Roth