K21 Kunstsammlung im Ständehaus

Auswertung der Flugdaten

11 Sep 2010 - 30 Jan 2011

© Thomas Struth
Düsselstraße, Düsseldorf 1979
Bild 32 × 38 cm, Rahmen 66 × 84 cm
AUSWERTUNG DER FLUGDATEN
Kunst der 80er. Eine Düsseldorfer Perspektive

11. 09. 2010 – 30. 01. 2011
K21 Ständehaus

Die Ausstellung Auswertung der Flugdaten wirft ein Schlaglicht auf die Kunst der 80er Jahre, wie sie aus Düsseldorfer Perspektive erscheint. In ihr werden Arbeiten von zehn heute international bekannten Künstlern präsentiert, die aus dem Umfeld der Akademie stammen. Ergänzt wird die Auswahl durch punktuelle Konfrontationen mit Arbeiten von sechs Künstlern aus anderen Ländern mit ähnlichen Haltungen, Zielen und Arbeitsweisen.

In den 1980er Jahren weisen radikale Umbrüche über die Moderne in ihrer bekannten Form hinaus. Im Umfeld der Düsseldorfer Akademie wird das kritische Potenzial der Avantgarden zwar aufgenommen, aber zugleich erweitert und nachhaltig verändert. Das Bildhafte, die Metapher, die Erzählung, die Erinnerung und die Inszenierung erhalten neues Gewicht. Die Moderne reflektiert sich selbst und öffnet sich den Themen und Formen der zeitgenössischen Lebenswelt.

Die Ausstellung zeigt Schlüsselwerke von Künstlern wie Katharina Fritsch, Isa Genzken, Ludger Gerdes, Andreas Gursky, Candida Höfer, Harald Klingelhöller, Reinhard Mucha, Thomas Ruff, Thomas Schütte und Thomas Struth. Sie werden ergänzt durch Werke von Richard Deacon, Peter Fischli/David Weiss, Jeff Koons, Cindy Sherman, Jeff Wall und Franz West, die den internationalen Kontext einbeziehen.

Der Titel der Ausstellung bezieht sich auf den gleichnamigen Gedichtband von Thomas Kling: „Auswertung der Flugdaten“, © DuMont Buchverlag).
 

Tags: Richard Deacon, Katharina Fritsch, Isa Genzken, Andreas Gursky, Candida Höfer, Harald Klingelhöller, Jeff Koons, Reinhard Mucha, Thomas Ruff, Thomas Schütte, Cindy Sherman, Thomas Struth, Jeff Wall, Franz West