Kasseler Kunstverein

neue enden

25 Jul - 16 Aug 2015

Martin Honert
Schlafsaal, Modell 1:5, 2013
Holz, Styropor, Papier, Kunststofffolien, Acrylglas, Lichttechnik
NEUE ENDEN
25 Juli – 16 August 2015

Fritz Schwegler wäre in diesem Jahr 80 Jahre alt geworden.
In Erinnerung an ihren Lehrer, der von 1973 – 2001 als Professor an der Kunstakademie Düsseldorf wirkte, stellen über 36 ehemalige Schüler verschiedener Generationen seiner ehemaligen Klasse an der Kunstakademie Düsseldorf im Kasseler Kunstverein aus.

Ausstellungsmacher (ebenso wie teilnehmende Künstler): Silvia und Lutz Freyer

Leitende Kuratorin: Sabine Maria Schmidt

Aus der Klasse von Fritz Schwegler ging eine Vielzahl ungewöhnlicher, eigenwilliger und renommierter Künstler hervor, viele davon Teilnehmer internationaler Ausstellungen wie der Biennale in Venedig und der documenta, darunter Sonja Alhäuser, Alice Creischer, Thomas Demand, Christian Philipp Müller, Norbert Radermacher, Thomas Schütte oder Gregor Schneider. Die Ausstellung zeigt den Facettenreichtum der aus der Klasse hervorgegangenen, Künstlerpersönlichkeiten, der zugleich einen Moment der zeitgenössischen Kunstgeschichte der 80er und 90er Jahre des Rheinlands repräsentiert. Sie umfasst Arbeiten aus allen Gattungen, darunter Malerei, Zeichnung, Fotografie, Video, bildhauerische und konzeptionelle Arbeiten. Neben exemplarischen Arbeiten, die zu den frühen „Bewerbungsarbeiten“ gehören, um überhaupt in der Schwegler-Klasse zu studieren, zeigt die Ausstellung Marksteine in der Entwicklungsgeschichte einzelner Künstler, selten ausgestellte Werke, ebenso wie gänzlich neu für die Ausstellung entstandene Arbeiten.
 

Tags: Sonja Alhäuser, Alice Creischer, Thomas Demand, Christian Philipp Müller, Norbert Radermacher, Sabine Maria Schmidt, Sabine Maria Schmidt, Gregor Schneider, Thomas Schütte, Fritz Schwegler