Sprengel Museum

Wunderkammer. Figur und Raum

08 Jun - 17 Aug 2008

Ronald B. Kitaj, The Sculptor (Der Bildhauer), 1992
Öl auf Leinwand, 122,9 x 123,8 cm
Foto: Herling / Gwose
Wunderkammer. Figur und Raum
von Archipenko bis Niki de Saint Phalle
08. Juni 2008 – 17. August 2008

Die Ausstellung „Wunderkammer“ stellt ihr Thema „Figur und Raum“ anhand zahlreicher Meisterwerke des 20. Jahrhunderts aus der Sammlung des Sprengel Museum Hannover vor. Seit dem Kubismus finden sich in der europäischen Kunst vielfältige Einflüsse anderer, oft „primitiver“ Sehweisen. Der menschliche Körper und sein Verhältnis zum Raum, in dem er lebt und agiert, werden in Skulptur und Malerei zum Sinnbild menschlicher Existenz. Zwischen expressiver Gebärde und geometrischer Stilisierung entwickelt sich das Bild des Menschen zur Kunstfigur, die in sich grundsätzliche menschliche Erfahrung birgt.
Die Ausstellung zeigt Werke von Alexander Archipenko, Hans Arp, Francis Bacon, Max Beckmann, Rudolf Belling, Jean Dubuffet, Max Ernst, Julio González, Barbara Hepworth, Bernhard Hoetger, Carl Hofer, Alfred Hrdlicka, Ernst Ludwig Kirchner, Ronald B. Kitai, Käthe Kollwitz, Henri Laurens, Wilhelm Lehmbruck, Jacques Lipchitz, Henry Moore, Edvard Munch, Emil Nolde, Pablo Picasso, Man Ray, Germaine Richier, Niki de Saint Phalle, Kurt Schwitters u. a.
 

Tags: Alexander Archipenko, Hans Arp, Francis Bacon, Max Beckmann, Jean Dubuffet, Max Ernst, Julio González, Barbara Hepworth, Alfred Hrdlicka, Ernst Ludwig Kirchner, Käthe Kollwitz, Henri Laurens, Wilhelm Lehmbruck, Jacques Lipchitz, Henry Moore, TV Moore, Edvard Munch, Emil Nolde, Niki de Saint Phalle, Pablo Picasso, Man Ray, Germaine Richier, Kurt Schwitters